Internationale Naturpark der Tajo

Internationale Naturpark der Tajo

Das Parque Natural Tajo Internacional, im Deutsch Internationale Naturpark der Tagus, ist eine der wenigen verbliebenen Refugien für bedrohte Arten in der großen Lebensraum des Mittelmeers.

Die Besucher können die Tiere in den vielen Spuren und Blick auf den Park, oder selbst sogar ab dem Fluss Tagus an Bord des Boot Balcon del Tajo beobachten.

Dieses Boot fährt zwischen einer Reihe von Orten auf diesem schönen Fluss, beim Campingplatz haben wir mehr Informationen fur Sie.

Geniale defensive Garnison für Hunderte von römischen Soldaten

Nur sehr wenige Orte auf der Iberischen Halbinsel haben ein so interessante Mischung der biologischen Vielfalt, es ist eine echte Mischung aus verschiedenen Kulturen, Küche und einem besonderen Lebensstil.

Der größte Megalith-Komplex aus Westeuropa befindet sich hier im nähe von Campingplatz Beira-Marvao Alentejo, in diesem einzigartigen Park, es besteht aus nicht weniger als 40 prähistorische Dolmen als Denkmäler.

Der Internationale Tagus Park hat eine sehr reiche Flora und Fauna und eine Reihe von beeindruckenden Erbe der Kultur und künstlerischen Elementen.

Der Park befindet sich im Südwesten der Provinz Caceres, an der Grenze Portugal, wo an der Grenze der Stadt Marvao sich befindet, wo der Campingplatz Beira-Marvao Alentejo sich befindet.

Im spanischen Teil des internationalen Park finden Sie die kleinen, aber charakteristisch für Extremadura, alle ihre Dörfer, wie Alcántara, Brozas, Carbajo, Cedillo, Herrera de Alcántara, Membrío, Salorino, Herreruela, Santiago de Alcántara, Valencia de Alcántara und Zarza la Mayor .

Und dann nennen wir noch nicht die „Teil Dörfer“ los pueblos, wie Las Huertas, nur 4 km von der Grenze mit einem perfekten Grill, Asador genennt, wo unsere Gäste sich gerne einmal verwöhnen lassen.

Romeinse Bruecke bei das Dorf Alcantara

Außerhalb des Parks gibt es zwei andere geschützte Gebiete in Spanien, wie die ZEPA, die für die Vögel ein besonderes Schutzgebiet ist, und die „LIC“, der Bereich seine Bedeutung für die gesamte Gesellschaft hat.

Im Jahr 2000 wurde der Parque Natural de Tejo International auch von den Portugiesen als Nationalpark erklärt. Für die Erhaltung und Pflege der natürlichen 25,088 Hektar, arbeiten die beiden Länder, Spanien und Portugal, sehr gut Zusammen.

Die Mittelmeer-Wälder sind ein Teil der Rohstoffe und echte einzigartige Landschaften, während die Flüsse durch und entlang den Park fließen. Wie der Rio-Server in Portugal als Zubringer für den Tagus. Dieser Fluss markiert einen großen Teil der Grenze zwischen Portugal und Spanien.

Diese Fluss hat Ihre Quelle in der Nähe von Portagem in der Stadt Marvao

Also nicht weit vom Campingplatz Beira-Marvao Alentejo entfernt.

Andere Zubringer-Adern für den Tagsind die Salor und Erjas.

Perfekt authentisch geblieben Tempel der Römer

An der Brücke werden Sie ein originale römischen Tempel sehen, und Sie werden sehen, wie diese Verbindung auch als richtige Festung gebaut ist. Hier stellen Sie sich wirklich zurück in die Zeit der Romaner.

Zum Sonnenbaden , Tauchen zu schwimmen, können Sie auf den sehr intime See, nur wenig Kilometer hinter der römischen Brücke in Alcantara.

See, knapp über der spanischen Grenze für private Sonnenbaden , Schwimmen und Tauchen

Bald nach dieser einzelartige Brücke werden Sie einem einzigartigen „Wasserfälle“ Annäheren. Es ist einem wunderschönen See, umgeben von hohen Klippen und abfallenden Sandstrand. Es ladet ein zu schwimmen, tauchen, und genießen Sie die Natur und die Stille.

Fantastische Landschaft schafft eine schöne Flora und eine echte schöne Natur rund um den Flussufern im Nationalpark und den damit verbundenen weitläufige Äcker.

Die meisten Tier- und Pflanzenarten sind geschützt, wir nennen wenige, wie der Kaiser Iberischen Adler, der einzigartigen Schwarzstorch, der Steinadler, der Kurzschlangenadler und dem schönen Rebhuhn, aber der Otter und der Smaragdeidechse, sowie die native erwähnen Flusskrebse.

Auf dem Campingplatz haben wir Bäume, dass die internationale Park, wie die alten Eichen und Korkeichen ls Merkmal, aber im internationalen Park macht auch die gelbe Flagge Teil der interessanten Pflanzenarten, sowie Cade Baum, was ein stachelig Wacholder ist.

Auf dem Campingplatz haben wir für unsere Gäste natürlich Dokumentation zur Verfügung, der Park ist ein idealer Gegend für einen brillanten Tag.

Und in der Nähe des Campingplatz, direkt nach der Grenze, sind Sie auch schon in Valencia de Alcántara.