Castelo de Vide

Castelo de Vide

Im Zentrum der beeindruckenden Kirche der Stadt Castelo de Vide

Castelo de Vide, häufig abgekürzt als C de Vide, durch die Einheimischen oft als die „Vila“, unser Dorf, genannt, ist im Jahr 1276 , unabhanging geworden es ist eine schöne, authentische Stadt mit einer Identität. Die vor allem durch seine Entwicklung mit der jüdischen Geschichte entstanden ist.

Roman Gateway Castelo de Vide, gesehen von Marvao

Nur 7 km vom Camping Beira-Marvao Alentejo entfernt. Vom Campingplatz werden Sie am authentischen Tor mit dem Namen Arco von Aramenha sehen. Laut einer Inschrift im Jahre 1710 in diesen Port, ist dies einer der Reste von  der historischen Stadt Meidobriga.

Die schöne gemütliche Stadt ist im 13. Jahrhundert innerhalb der Mauern der Festung entstehen. Der Bau der Schloss wurde im Jahre 1327 unter König D. Afonso IV fertiggesteld, nachdem seinem Vater Dinis, König von Portugal und Algarve, in den Jahren 1279 bis 1325, mit dem Bau angefangen hat.

Ein Besuch in der Hauptturm ist sehr zu empfehlen um das schöne Panorama zu genießen.

Besondere Stil des Gebäudes in Castelo de Vide

Diese frühe mittelalterliche Stadt zeigt eine Mischung aus Arabisch, barocken und gotischen Baustile. Es ist der Ort, wo man Wasser, das seinen Ursprung in der Serra de Sao Paolo hat, auch „die Mutter des Wassers“ genannt. Sozusagen solte man das Wasser von allen Seiten fliessen hören. Anwohner und Bewohner der Region fullen ihre großen Flaschen, mit dem Wasser aus den verschiedenen Quellen, wo das Wasser „von der Wand“ kommt.

Die Mauern der riesigen Festung sind jeden Abend beleuchtet und geben ein warmes Gefühl. Die Gemeinde hat mit der nationalen Regierung eine Vereinbarung unterzeichnet, um diese imposante alte Schloss zu renovieren.

Der Spaß an dieser schönen Stadt sind auch die nur zwei Hauptstraßen. Die lokalen portugiesischen sagen, wir haben die Straße nach oben und die obere Straße „Carreira de Cima“ (die „obere Straße“), so wird die Rua Bartolomeu Álvares da Santa genannt.

Gemütliche Terrasse zu sitzen und Leute beobachten in Castelo de Vide

Das kleine, gemütliche Charakter dieser Stadt, wo der Campingplatz in der Nähe ist, hat alle grundlegenden Annehmlichkeiten.

Ubersicht auf Castelo de Vide

Es gibt viele nette Bars und Restaurants mit üppigen Terrassen, mit Schöne Blick auf die Straße, einige Lebensmittelgeschäfte , mehrere Supermärkte, zwei Apotheken, ein Gewebe zu speichern, Metzger, Geschäft mit Freizeitkleidung, einem schönen Antiquitätengeschäft, Blumengeschäft, Tierarzt, Buchhandlung, Optiker, traditionelle Bäckerei und pasteleria, mehrere Läden mit elektrischen Haushaltsgeräten, Flaschengas.

Ein Spaziergang durch den „Jüdischen Viertel“ ist zum Empfehlen. Sie gehen durch ein wichtiger Teil der jüdischen Geschichte von Portugal, die viele Jahrhunderte zurückgeht, auf die Jahre 1400-1500 und von dort bis vor kurzem und der Gegenwart.

Diese Geschichte bringt Castelo de Vide mit Marvao zusammen, wie mit der römischen Brücke in Portagem.

Das jüdische Viertel in Castelo de Vide

In der Rua Nova können Sie das Schmiede-Museum mit vielen Werkzeugen zu sehen, mit denen die jüdischen Handwerker ihre Schmiede Arbeiten durchgefuhrt haben.

Etwas „höher“ an sich durch die strenge Architektur typischen Viertel, die Synagoge von Castelo de Vide, met reich und noch deutlich sichtbar Geschichte der Juden, die als Folge der Inquisition auf die New-Christen umgewandelt. Diese Geschichte geht zurück in die Jahre 1400-1500.

Von der zentralen Kirche in der Stadt zu erreichen, die Synagoge auch durch eine bessere gepflasterten Fußgängerzone, ohne über eine steile Straße von der Fonte da Vila laufen zu müssen.

Die Entschuldigung im Namen des portugiesischen Volkes zu den Juden, weil der Platz Inquisition

Auf der Außenseite der Synagoge sind die Entschuldigungen des portugiesischen Präsidenten Mário Soares, den Juden in Bezug auf die Inquisition in Spanien bestätigt, nachdem auch stattfand, in Portugal.

Fala Yael Castelo de Vide ist Teil des jüdischen Netzwerk in Portugal es hat eine beeindruckende jüdische Geschichte, ist die Inquisition ein wichtiger Teil davon.

Es gibt ein Informationszentrum über Garcia d’Orta, er wurde wahrscheinlich im Jahre 1501 in Castelo de Vide geboren. Er war der Sohn spanischer Eltern, Vater war Isaac von Valencia de Alcantara und Mutter Leonor von Alburquerque, die als Folge der spanischen Alhambra Dekret, das im Jahre 1492 durch den damaligen spanischen katholischen Könige ausgestellt wurde.

Ein Spanisch Dekret, das zur Vertreibung aller Juden aus Spanien führte.

Als Arzt hatte er seine Klinik in Castelo de Vide, nachher wurde er der Leibarzt von Joao III, König von Portugal und der Algarve. Er hat eine wichtige Rolle in der Geschichte Portugals gespielt.

In Castelo de Vide finden mehrere touristische Feierlichkeiten statt,. Wir informeren unsere Gäste gerne, wenn während ihres Aufenthalts ein Ereignis in unserer Region organisiert ist.

Central Square D Pedro V, benannt nach dem portugiesischen König

Auf dem Hauptplatz im Zentrum, Praça D. Pedro V, nach dem portugiesischen König benannt, er hatte den Spitzname „der hoffnungsvolle“, steht der Kathedrale von Santa Maria de Devesa, vom Jahre 1873.

Hier findet am Freiter der wöchentliche Wochenmarkt statt und am letzten Freitag  jeden Monats gibt es die größeren Markt. In der nähe – sogar wöchentlich – die Mercado Municipal, einen überdachten Markt, wo frisches Gemüse, Fleisch und Fisch angeboten wird.

Kinder-Spielzeug auf dem mittelalterlichen Markt in Castelo de Vide

Einmal im Jahr – Ende August / Anfang September – gibt es einen großen mittelalterlichen Markt, mit einem Blick auf die Geschichte von Portugal und Castelo de Vide mit seiner Umgebung. Eine schöne gemütliche touristische Veranstaltung mit Auftritten von Straßentheater und natürlich lebendige Darbietungen mit authentischen traditionellen Instrumenten.

Alles findet statt in der schönen mittelalterlichen Atmosphäre.

Der mittelalterliche Markt in der Nähe von Camping Beira-Marvão, ist auch für den Verkauf bei Tee jede mögliche Krankheit.

Handbemalte und dann hart gebacken Porzellan fehlt es nicht an dem authentischen Markt 6 km von Camping Beira-Marvão Alentejo

Auf der Außenseite des C. Vide finden Sie der Supermarkt Pingodoce. Wir haben für unsere Gäste vom Campingplatz einen klaren Strecke-Karte zu-und von diesem Supermarkt.

Aber vergessen Sie nicht, auch die verschiedenen kleinen Supermärkte / Lebensmittelgeschäfte im Zentrum von Castelo de Vide zu besuchen, werden Sie oft Produkte, die die anderen nicht der Fall, oft sind die Preise nur gleich oder sogar niedriger. Sie können hier lokale Delikatessen kaufen und das Brot und Gebäck is von der echte Bäckerei.

In C de Vide ist auch ein Unisex-Friseurin etabliert, wir können für unsere Gäste, den Termin machen.

Als zusätzlichen Service für unsere Gäste haben wir einen weiteren Standort-Zeichen auf dem N246-1, aus dem Supermarkt in Richtung spanische Grenze, Ausfahrt Barretos installiert. Auf diese Weise können Sie über die schönen, ruhigen Straßen in Richtung Campingplatz.

Richtungsplatte Camping Beira-Marvão an der Nacional 246-1 von Castelo de Vide an der spanischen Grenze, Ausfahrt Barretos - 6,360 km

Auffällig ist die große Anzahl von gemütlichen Restaurants in Castelo de Vide, der Preis für ein komplettes Menü der Regel reichen von € 12 bis € 14 und Sie werden eine Vorspeise, als köstliche portugiesische Suppe aus der Region, Hauptgang mit Fleisch oder Fisch müssen ein echte portugiesische Dessert und Ihr Glas Wein oder Bier oder alkoholfreie Getränke.

Fast immer kann man draußen auf der Terrasse essen, wo Sie alles genießen kann, von was man sehen kann und was  wie typisch portugiesischen aussehen sollte.

Schöne Terrassen von Restaurants in der Umgebung

Das städtische Schwimmbad von Castelo de Vide, 7 km vom Campingplatz entfernt, ist es wert, es ist ein großer Pool, auch ein Kinderplanschbecken und es hat zwei schöne große Wasserrutschen. Am Pool ist ein Snack und ein Restaurant.

Wir würden auch einen weiteren Spaziergang durch die Altstadt empfehlen, Sie bekommen eine andere Perspektive auf diesem idealistischen Stück Portugal. Zusätzlich dazu hat Sie aus wandern wir für unsere Gäste haben, natürlich kostenlos, mehr Wander- und Radwege in und um Castelo de Vide zur Verfügung.

Das freundliche Castelo de Vide ist auch ein idealer Ausgangspunkt für die Liebhaber des beliebten Paragliding. Das Starterfeld für das Gleitschirmfliegen ist zur Ermita Nossa Senhora da Penha, Wallfahrtskirche auf dem Berg Sao Paolo.

Dieses Gebet Gebäude, wo der Patron aus dem 16. Jahrhundert stammt, zeigt die historische Reichtum vergangener Zeiten. Von hier aus gibt es ein sehr schöner Panoramablick auf Castelo de Vide.

Der nette Ausgangspunkt, der nur 8 km vom Campingplatz erstellt wurde, bietet der Paraglider-Pilot alle Möglichkeiten in Richtung Marvao und Camping zu fliegen. Wenn Sie möchten, können Sie Ihre Begleitern auf Camping begrüßen, Sie schweben hoch über Marvao Spanien und dann kommen Sie wieder sicher nach einer großen Dynamik in der sonnigen Luft und oft von den schönsten Vögel begleitet.

Es wird Regelmäßig ein für Gleitschirme internationale Wettbewerbe organisiert und dann sprechen wir über eine 100 Anzahl der Teilnehmer, die über den Campingplatz großartige Flug Fallschirme Segeln kommen, gehen wir davon aus, dass Sie dabei sein wurde?

Auch ist eine professionelle Via Ferrata in Castelo de Vide installiert. Es ist 200 Meter lang und führt an die Spitze der Serra Sao Paolo.

Das jüdische Viertel ist durch eine relativ einfache Architektur geprägt, zählt aber für 10 Kirchen. Ganz Castelo de Vide hat insgesamt 31 Kirchen.

Die Schmiede – Musée Meister Carolino Tapadejo

Die Schmiede Museum in Castelo de Vide

Ein Raum mit einem ewigen Erinnerung an Handwerk.

Zu Beginn des sechzehnten Jahrhunderts, ließ sich in der Rua Nova Castelo de Vide, 12 schmiedet, das fand auch mehrere jüdische Handwerker ist, die aus Spanien vertrieben wurden und dann zum Christentum gewaltsam umgewandelt wurden. Diese wurden dann hier die „neuen Christen“ genannt.

Maestro Carolino Tapadejo war das letzte Eisen Schmied, der hier arbeitete mit Herz und Seele, zwischen 1945 und 2001. In dieser Zeit hat er fast 50 Studenten aller Nationalitäten, die traditionelle Handwerk des Schmieds gelernt.

Zugang - Eintritt zum Judische Viertel in Castelo de Vide

Auf diesem Foto können Sie sehen, wo Sie (am Ende) in das jüdische Viertel gehen, und Sie werden Rua Nova betreten. Es befindet sich hinter der Kathedrale und an der Ecke von „Goivo“, eine Bar mit Sardinen und frango, die direkt auf dem Brett aus dem Grill gehen.

Rua Nova gehört damit zu dem jüdischen Viertel, die auch die schöne Stadt Brunnen Fonte de Vila umfasst.

Die als Dank gespendeten aus Marmor gebaute Fonte de Vila, in der Nähe des neuen Jüdischen Museums in Castelo de Vide
Dieser Brunnen wurde dann von zwei wohlhabenden jüdischen Familien an die Stadt gespendet, so viel für den Schutz leben kann, nachdem aus Spanien fliehen, wo die Juden damals verfolgt wurden.

Die älteste unter diesen handgefertigten Schmiedehämmer 600 Jahre alt -, das zu sehen und vieles mehr in der frei zugänglichen Schmiedemuseum in Castelo de Vide - nur wenige Kilometer von der Camping Beira-Marvão

Maestro Carolino ist fast immer in der gegend und werden Sie mit Begeisterung über die Geschichte der Schmiede erzählen, von Handwerkskunst zu sehr ausführlich über das Leben auf der Straße, so dass die Rua Nova.

Museum der Inquisition

Kurz vor dem Museum der Schmied der Eingang zu den Räumen einer Arbeit im Gange ist, weitgehend auf Initiative der Gemeinde von Castelo de Vide, öffnet sich ein neues Museum was im Jahr 2017 erwartet wird. Das Museum wird das Thema der Inquisition haben.

Eintritt in das zukünftige Museum der Inquisition

Es ist ein palastartiges Gebäude, das von anderen einfachen Gebäuden umgeben, mit einer schönen Treppe und Flur. Auf der ersten Etage eine alte katholische Kapelle, gemalt und mit Gold bedeckt. Er interpretiert die Geschichte als Teil der Verpflichtung von den Juden müssen die „neuen Christen“ verwandeln. Sie mussten verwandern, um die Inquisition zu entgehen.

Dieses Gebäude hat einen einzigartigen Raum, hinter einem großen Raum Anrichte versteckt, die mit dem Versteck von Anne Frank verglichen werden kann Denn wenn man für Juden suchten, konnte die Familie dort versteckt gehalten werden.Zukünftige Jüdische Museum in Castelo de Vide, in der Rua de Portanova

Im Jahr 2016 wurde mit der Wiederherstellung des ehemaligen Badehaus im jüdischen Viertel begonnen. Hier kommt an der Rua de Porta Nova, das neue Jüdische Museum.