Wandern

Wandern

Die Mittein  einer schönen Natur gelegene Camping Beira-Marvao Alentejo ist ein einzigartiger Ausgangspunkt nicht nur für die Liebhaber von schönen Wanderungen durch die einzigartige Natur des portugiesischen Naturpark Serra de São Mamede.

Auch Radfahren zu Zweit oder in einer Gruppe in die natürliche Umgebung ist ein Ereignis, das Sie nicht so schnell vergessen werden.

Für das Unternehmen von besonders schöne Wanderungen mit einem Blick ohne Gleich, und so vielen authentischen Orten kennt, der Camping ist der ideale Punkt für einen echten Wandern Ferien, für die alle Zutaten vorhanden sind.

Der geschützte Naturpark Serra de São Mamede in diese Bereich von Alentejo, hat einige schöne Wanderwege für Sie, natürlich haben wir daneben noch mehere Wanderwegen verfügbar.

Spaziergänge in der Natur können Sie natürlich auch in seiner ganzen Pracht treffen

Neben den markierten Wegen für Wanderer, von denen wir, die Karten zur Verfügung haben, haben wir auch einige andere schöne Routen für Sie, es gibt Wege für den Einzelne Wanderer, der Wanderer, die mehr sportliche Ausflüge machen will, einschließlich ist der Campingplatz ein guter Ausgangspunkt für Wander Gruppen.

Wir haben auch an die ruhige Freizeit-Radfahrer gedacht, wobei wir das elektrisch angetriebenen Fahrrad als ein Pluspunkt sehen, aber natürlich gibt es auch für eine echte sportliche Mountainbiker kombinierte Routen. Sehe auf unsere Seite über Fahrrädwegen.

Ein Choça ist ein häuschen für die ehmaliger Landarbeiter in Alentejo

Für Freizeit-Wanderer sind die entsprechenden Zusammengestzte Routen weniger steil und daher sehr geeignet um auch in der wärmeren Jahreszeit  zu tun.

Die Anzahl der Wanderrouten hat sich zu einer beeindruckenden Zahl erhöht, Wir streben danach um die Umgebung gut auf die Karte zu setzen.

Wanderwege, einige auf Asphalt und in der Regel mit Kieswegen in der Nähe des Campingplatzes setzt

Außerhalb Routen die Anfangen auf der Campingplatz oder ganz in der Nähe, sind auch Strecken in der etwas breiteren Bereich zur Verfügung, der Anzahl von Kostenloze Wanderstrecken ist wieder ein wenig umfangreicher geworden.

An der Rezeption können Sie absolut kostenlos diese Routen Mitnehmen und auf diese Weise können Sie mehr von der schönen Umgebung genießen und Naturschauspiele zu sehen, mit denen man nie erwartet hat zu sehen.

Mehrmals im Jahr, finden auch organisierte Wanderungen statt, Sowie die berühmten der Schmuggler Route zwischen Portugal und Spanien. Auch diese Route und eine Variation davon, haben wir für unsere Gäste zur Verfügung.

Von mehrere schöne Orte in der Umgebung haben wir Karten mit nützlichen Adressen und Sehenswurtigkeiten für Sie kompiliert, dafur gehen wir naturlich auch über die Grenze nach Spanienen. Wie die landschaftlich schöne Strecke durch die Berge zum El Pino dort gibt es prähistorischen Zeichnungen, die die Interpretation von 5500 bis 1000 Jahre vor Christus haben.

Auch von dem Campingplatz, in und um die malerische Stadt Castelo de Vide – 7 km vom Campingplatz entfernt mit die alte römische Tor als Zugang zu diesem einzigartigen ummauerten Marktstadt – haben wir schönen Rad- und Wanderwegen zur Verfügung.

Von einem Spaziergang durch das historische Zentrum von der schönen Stadt vergessen Sie nicht die berühmten jüdischen Viertel der Altstadt von Alentejo zu besuchen. Castelo de Vide ist Teil eines großen Netzwerks von jüdischen Kulturerbe der USA bis zu dem Staat Israel.

C de Vide ist der Ort, wo Sie als Campinggast eine Brausendes leben erfahren, es gibt viele Restaurants und Bars mit schönen Terrassen und ist nur 7 km vom Campingplatz entfernt. In dieser Stadt finden Sie auch die meisten Geschäfte fur ihren Einkaufen und 1 Mal pro Woche gibt es einen lebhaften Markt für Kleidung, Schuhe, natürlich, alle Arten von Töpfen, Pfannen und nützliche Dinge bis zum Antiquitäten, und in das „Mercado Municipal“ Fleisch, Fisch Obst und Gemuse.

Zentrum von Castelo de Vide mit der Freitagsmarkt

Eine Reihe von Anfangspunkten für Wanderungen sind in der Nähe unserem Campingplatz Beira-Marvão Alentejo – einige andere „Ansluss- oder Ausgangspunkt“ sind ein bisschen weiter weg, aber wir halten es in dem direkten Bereich des Campingplatzes beschränkt.

Es sind schon mehere Wandervereine auf den Campingplatz gewesen, die mit einer Gruppe von Wanderer einen angenehmen Wanderurlaub auf Camping Beira-Marvao Alentejo in Portugal organisiert haben.

Wander - Motor und Radstrecken im Bereich von Campingplat

Es gibt in diesem Teil von Portugal viel mehr zu sehen und zu tun, als viele von die Urlauber in dieser schönen Region von Portugal gedacht hatten bei der Ankunft, wir hatten – wenn wir hier hergekommen  waren – die gleichen Gedanken und wir informieren Sie natürlich gern darüber.

In der Nähe der Campingpatz finden Sie viele antas und dolmens. Auch Menhire sind übergeblieben von die Geschichte. Einer dieser Menhire steht in der Nähe der Camping und ist die größte jemals in der gesamten Iberischen Kontinent gefunden. Entlang hier haben wir einen schönen Radweg Kartiert. Selbst die kleinste Menhir von Portugal kann man zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen in die nahe des Campingplatzes.

1000 Meter entfernt von der Campingplatz kann der Nekropole von Mouta Raza besichtigt werden.

Graf aus der Mittelalter, trift man einfach beim gehen

Die einzigen Überreste früherer Jahrhunderte vor Christus, besteht aus 13 Gräbern.

Diese (erfasst durch uns) 13 Gräber wurden aus Granitsteinen gemeißelt. Das Wort Necropol kommt ursprünglich aus dem Griechischen und Bedeutet die Stadt der Toten.

Nicht durch die Zeit betroffen Friedhöfen in der Umgebung

Es ist eine etwas größere Friedhof, die früher in der Nähe der alten Zivilisationen gebaut wurde, auch hier in Beirã, in der Nähe der Burg von Marvão.

In der Nähe in die Bucher definierten Friedhof sind wir auf 13 Gräber gestoßen aber es gibt mehr von dieser alten Gräber aus Granit.

Ein Berg mit 14 Gräbern aus Granit

Zwei von ihnen sind sogar mit einer Steinplatte bedeckt. Anderswo in Europa wurde berechnet, dass diese Gräber einen Ursprung von 2500 vor Christus haben. Diese prähistorischen Gräbern in der Nähe des Campingplatzes sind in ausgezeichnetem Zustand und zeigt, wie die Menschen die Toten in die Zeit begruben.

Ambulanter Viehzüchter lebten in einem chafurdao

Auch eine sehr gut erhaltene – Urchristlichen – chafurdao von Mouta Raza, ist nur wenige Gehminuten von dem Campingplatz. Dies sind in die 17. bis 18. Jahrhundert bebaut worden.Der Innenraum hat einen Durchmesser von 3,5 Metern und wenn man sich umschaut, sieht man, dass es wirklich in dieser Form der frühen Konstruktion gelebt wurde. Dieses historisches Haus verfügt über drei Fenster, während der Eingang nach Süden ist ausgerichtet vor allem das Dach von scheinbar losen Steinen flach liegend – ohne zusätzliche Unterstützung – ist ein wahres Kunstwerk mit einer einzigartige Geschichte.

Zwischen den Gemeinden von Marvão und Castelo de Vide ist einen neuen Wanderweg hinzugefügt, das sogenannte Eselspfad, diese Naturlichem Spaziergang über die historischen Original Straßen von Castelo de Vide nach Marvao vv. Strecke hat gute Markierungen, und wir haben vom Campingplatz eine Route für Sie gemacht, und die zu einem idealen Ausgangspunkt führt. Dort können Sie entweder zu Marvao, oder Castelo de Vide zu Wanderen.

Wegbeschreibungen für Fußgänger sind sehr klar

Wir haben auch Strecken die fur die älteren Freizeitradler ganz gut machbar sind. Dies sind Routen, die weniger stark steigen und fallen, auch dieses handliche Beschreibungen möchten wir unsere Campinggäste kostenlos zu verfugung stellen.

Wir haben jetzt Dutzende von einzigartigen Wanderwege, Radwege, Auto- und Motorrad Strecken und Karten für die Gäste zur Verfügung.

Einzigartige Wege zum Wandern und Vögel beobachten, ganz privat

Am Campingplatz Beira-Marvao Alentejo benotigen Sie kein besonderes Transport für Wanderer oder Radfahrer, wir haben jetzt Dutzende von verschiedenen Strecken für Wanderer, Radfahrer und fur Liebhaber der portugiesischen Küche haben wir auch eine schöne Strecke zu einer Kooperierenden Restaurant, in dem unsere Gäste herzlich willkommen sind.

Mit die Routen, die wir kostenlos zur Verfügung für Campinggäste haben kommen wieder an Orte, die sonst verborgen bleiben würden.

An mehreren Stellen rund um den Campingplatz hat die Gemeinde eine Geschwindigkeitsbegrenzung eingeführt, so dass man auch sicher wandern und radeln kann, Wanderer und Radfahrer sind sehr willkommen.

Natürlich sind wir immer für Sie da, wenn Sie bei einem Spaziergang oder eine Radtour unsere Hilfe brauchen. Das kann eine telefonische Beratung oder andere Mittel zur Unterstützung sein. Ihr Anruf zum Campingplatz ist ausreichend.