Fahrradwegen

Fahrradwegen

Ändern des Namens des Camping in Radfahrer Paradies Camping. Dies ist eine der vielen Ideen, die Gäste uns geben. Schön das zu hören.

Neben der besonderen und so wichtige Rolle, der dass Nationalpark von São Mamede für die Wanderfreunde hat, wie mit einigen schönen Wanderwegen, seit Jahren hat es auch viel Aufmerksamkeit fur das Zusammenstellen von schöne Strecken für die Liebhaber von Fahradfaren mit ein Mountainbike, sowie auch fur das herkömmliches Fahrrad.

Eine kleine, aber fast vollständige Dolmen auf dem Radweg in Richtung Beira Portagem, über Ramilo

Radfahren in der schönen Region Alentejo Portugal ist für viele Touristen einen schönen und ruhigen Urlaub in der Natur zu verbringen. Sie fahren nicht nur in der schönen Natur, sondern sehen auch Megalithen, hier Antas genannt Choça die alte hauser fuer die Landarbeiter,auch der chafurdao als Schutz für wandernde Viehzüchter genannt, und es gibt viel mehr zu sehen.

Egal, ob Sie mit Ihren eigenen  Sportliches Fahrad fahren oder mit ein Elektro-Fahrrad, auf dem Campingplatz ist eine große Auswahl an verschiedenen Radwegen. Mountainbikes können vor Ort gemietet werden.

Fahrrad Verleih auf der Campingplatz

Wir reagieren auf die Erfahrung der Gäste, die einen schönen Radurlaub mit dem Campingplatz als Basis gewählt haben. Hier kommen die Gäste mit einem normalen Fahrrad mit Mountainbike und auch das E-Bike ist von die Partei.

Für die nicht Sportliche Radfahrer empfehlen Wir auf jeden Fall das elektrische Fahrrad. Haben Sie, dies nicht, selbst dann konnen  wir Ihnen die Fahradwegen anzeigen die mit normaler Gesundheit sehr gut zu tun sind.

Rund um Camping Beira-Marvao Alentejo findet mann auch fast flache Radwege mit Unterwegs viele Schoene und interessante Sehenswuertigkeiten auf dem Weg, wo mann bereits Sich schnell auf einem schönen paar Stunden Fahrrad fahren freuhen kann, bis zum hin und wieder die manchmal kräftigen intensiven Mountainbike-Strecken.

Radweg aus dem Lager verläuft entlang Pombal Anwesen mit Blick auf Spanien

Die Radwege gehen auf interessante Asphaltstraßen entlang die Bauernhofen und Landgüter, durch malerische Dörfer und im jedem Dorf gibt es eine Bar für einen Snack oder eine Erfrischung. Nicht zuletzt, immer eine angenehme Begrüßung durch den Einheimischen.

Neben der Verfuegung stellen von aller bestehenden Sport Radwege haben wir schöne neue Routen für unsere Gäste zusammengesetzt. Schoene Fahrradtouren die nicht zu viel von ihren Kraften benötigen, so dass Sie in alle Ruhe der Atemberaubende schöne Natur genießen konnen wo man eigentlich nie wirklich anderes Verkehr begegnet.

Wir haben jetzt für die Gäste der Campingplatz auch ein landschaftlichen Fahrradweg auf gut ausgebauten Straßen zusammengestellt, die zum größten Menhire auf der Iberischen Halbinsel geht.

Grosste Menhir von diese Iberische peninsula

Nach alten Geschichten ist dies ein Art Heiligtum aus dem Neolithikum und es war ein Ort das diente um die Götter zu verehren. Es liegt etwas außerhalb der Gemeinde Beira, in der Gemeinde von Castelo de Vide. Dieses einzigartige historische Denkmal wurde im Jahre 1965 entdeckt, es wurde gebrochen gefunden und ist repariert. Forschern vermuten dass es sich wegen der Form eine Darstellung eines Mythos um das Symbol der Fruchtbarkeit in der neo-katholischen Zeit ist. Hiermit bestätigt, dass eine wohlhabende Gesellschaft hier gegründet wurde.

Innerhalb der Gemeinde Marvao haben wir auch ein Menhir, die ist deutlich kleiner (aber möglicherweise sehr tief im Boden?). Marvao glaubt, mit diesen exemplar in Aguas de Cuba den kleinsten Menhir von diesem südlichen Teil Europas innerhalb seiner Grenzen hat.

Diese einzigartige Zeigens mit einer spirituellen Beziehung zu dem Glauben waren – so sagt der Tradition – oft in dieser Form eingesetzt, um die Formationen von Megalithen zu bilden, so um graber zu machen. Sie kommen auch allein vor aber dan sollten sie eine Rolle als Zufluchtsort haben. Sie haben die besondere Form sowohl an der Unter- und Oberseite. Diese Menhire – mit einer Geschichte die 40.000 bis 45.000 Jahre zurück zu geht – also als Zeichen der Heiligtum dienen würde, wo man dann in unmittelbarer Nähe eine Religion praktizierte.

Um die historische Bedeutung eines solchen Stück sichtbare Geschichte, anzuzeigen: das allgemeine Bewusstsein über die prähistorische Zeit in der Geschichte geht zurück auf die Zeit, dass der Mensch von Australopithecus vertreten war, die vor 5.000.000 Jahre ist. Andere sehen die Homo Sapiens als erste menschliche Darstellung und das geht biss zum 3 Millionen Jahren zuruck, die eine oder die andere Zeit wurde etwa 3300 Jahre vor Christus beendet.

Mehr unserer Gäste erzahlen Geschichte über ihre Erfahrungen in der Gegenwart des Menhir, vor allem von den große. Es könnte zu den tiefen inneren Gefühle gehen, die in den Bereichen mit Zen-Meditation erfahren werden.Überbleibsel einer alten Militärkrankenhaus aus Holz, Stein Kamin, entlang einer Radweg vom Campingplatz

Wir führen die Gäste des Campingplatzes, die für schöne Radtouren zu ns kommen, entlang mehr einzigartige archäologische findorten, sowie die einzigartigen Landschaften, die unsere natürliche Umwelt so einzigartig machen.

Für die wirklich sportlich Radfahrer ist eine einmalig schöne Weg zum Pico de São Mamede, die 1025 über dem Meeresspiegel, ist der höchste Punkt des Berges Serra de São Mamede.

Frei Sicht von Schloss Marvao

Auf diesem Foto können Sie links oben in der Ferne den Berg Sao Mamede von 1025 Metern sehen. Um dies zu befahren um das schönsten Aussicht zu genießen, ist es sinnvoll , ein Fahrrad mit mehreren Gängen zu verwenden.

Ein Tour entlang der Stausee Apartadura kann nur an den sportlichen Radfahrer zu empfohlen werden. Dieser Radtour, so wie alle Routen und Pläne – sind natürlich kostenlos verfugbar.

Es gibt auch einen zusammengesetzter Fahrradtour, die ein Teil uber des schönen Kamm der Serra de Selada geht, das ist Richtung der spanischen Grenze. Danach gehen Sie das gleiche stuck zuruck um Ihre Reise fortzusetzen, entlang andere historische Stätten in der Nähe des Campingplatzes.

Einschließlich der archäologischen Ausgrabungen der römischen Stadt Ammaia und authentischen Kalkstein Brennöfen in Escusa und alle diese Punkte + mehr sind natürlich in den entsprechenden rutebeschreibung erwähnt, so dass Sie nichts verpassen.